Theis Bildhauerei

Luftbestattung

Abschied nehmen auf besondere Art

In vielen Bestattungsgesprächen mit Angehörigen war dieser Wunsch ein Anlass, sich Gedanken über eine alternative Bestattungsmöglichkeit zu machen.

Die Anfragen stammen nicht nur aus dem Luftfahrtbereich, sondern vielmehr von Menschen, die sich dem Element “Luft” in besonderer Weise verbunden fühlen und auch nach dem Tod noch so frei sein möchten, wie sie es schon zu Lebzeiten waren. Eine Bestattung sollte würdevoll und auch etwas Besonderes sein.

Jeder, der einmal eine Fahrt mit einem Heißluftballon unternommen hat, weiß welche Atmosphäre die Passagiere während der Fahrt umgibt. Dies ist keine Modeerscheinung, kein neuer Trend oder Ausdruck exzentrischer Selbstverwirklichung, sondern vielmehr die Möglichkeit, sich auf diese Weise von seinem irdischen Dasein zu lösen und auch nach dem Ableben frei von Zwängen, Erdgebundenheit und Statik zu sein.

An einem Tag mit passendem Wetter für eine Beisetzungsfahrt mit dem Ballon treffen wir uns, um anschließend gemeinsam zum Startplatz zu fahren.

Die Urne mit der Asche des Verstorbenen wird am Startplatz aufgebahrt, so dass die Angehörigen noch einmal in Ruhe Abschied nehmen können. Dies kann mit Musik untermalt werden. Auf Wunsch beauftragen wir auch einen Trauerredner, der dann noch ein paar Abschiedsworte sprechen kann.

Anschließend wird die Urne am Ballonkorb befestigt und auf Wunsch mit Blumen geschmückt. Bis zu 3 Angehörige (auf Anfrage auch mehr) können an der Ballonfahrt teilnehmen. Ist die geeignete Fahrthöhe erreicht und der Ballon befindet sich über einem geeigneten Gebiet, wird die Asche des Verstorbenen beigesetzt. Die Zeremonie kann dabei mit einem Musiktitel Ihrer Wahl untermalt werden.

Die genauen Koordinaten des Bestattungsortes werden mit einem Navigationsgerät ermittelt und in eine Urkunde übertragen, die Ihnen ausgehändigt wird.